Deutsche Version Fertigung Schälen und Rollieren
PRODUKTE
FERTIGUNG
Schälen und Rollieren
  -Vorteile
Werkzeug
  -Lieferant
Messtechnik
Honen
  -Details
  -Vorteile
QUALITÄT
UNTERNEHMEN
WIR UNTERSTÜTZEN
KONTAKT
IMPRESSUM
AGB

Schälen und Rollieren

        





Die Fertigungstechnik des Schälen und Rollierens bezeichnet die spangebende (Schälen) Feinstbearbeitung von metallischen Rohrinnenoberflächen.

Hierfür werden üblicherweise gezogene Präzisionsstahlrohre mit definierten Innendurchmessertoleranzen (HPZ-Rohre) verwendet.

Zylinderrohre werden für die Herstellung von Hydraulikzylindern benötigt und unterliegen somit den hohen Anforderungen der Kolbendichtungen an die Bohrung des Zylinderrohres. Das Rollieren gilt als anerkanntes Verfahren zur Herstellung von Dichtungslaufflächen.

Die Bearbeitung des Rohrinnendurchmessers (Bohrung) erfolgt durch ein kombiniertes Schäl- und Rollierwerkzeug welches sich mittels Rotation und Vorschub durch das Rohr bewegt. Das Schälwerkzeug besteht aus radial pendelnden Messern auf welchen Schneidplatten befestigt sind. Das rotierende Schälwerkzeug läuft der Bohrung des Rohres entlang und trägt eine gleich bleibende, zuvor festgelegte Spandicke ab. Diese Rautiefe genügt den Anforderungen der Dichtungen jedoch nicht.

Die dem Schälwerkzeug folgenden Glattwalzrollen werden in radialer Richtung gegen die Rohrinnenoberfläche gepresst und erzeugen so die gewünschte Rautiefe. Diese liegt standardmäßig bei 0,3-0,2 µm.

Externes Material:

Schälen und Glattwalzen von Hydraulikzylindern und Zylinderrohren (Quelle: Ecoroll)

 

Möchten Sie über Aktualisierungen unserer Lagerliste informiert werden?
Dann klicken Sie bitte hier.

Langer Hydraulik - Piepersberg 18 - 42653 Solingen - www.zylinderrohre.de