Deutsche Version Produkte Zylinderrohre
PRODUKTE
Zylinderrohre
  -Abmessungsbereich
  -Anwendungsbereich
  -Werkstoffe
  -Technische Werte
  -Lagerliste
HPZ-Rohre
  -Abmessungsbereich
  -Lieferanten
  -Modifizierte Rohre
HPS-Rohre
  -Abmessungsbereich
  -Lieferanten
Aluminiumrohre
Edelstahlrohre
Anarbeitung
FERTIGUNG
QUALITÄT
UNTERNEHMEN
WIR UNTERSTÜTZEN
KONTAKT
IMPRESSUM
AGB

Zylinderrohre

        

MHP bezeichnet diese Rohre als „Nahtlose einbaufertige Zylinderrohre mit feinstbearbeiteter Funktionsfläche“.

Für unser Unternehmen stellt dieses Produkt nicht mehr und nicht weniger als unsere Existenzgrundlage dar. 1996, im Jahr nach unserer Gründung, begannen wir mit der Herstellung. 2006 feiern wir nun 10 Jahre Zylinderrohrfertigung.

In diesen zehn Jahren haben wir annährend 40.000 Tonnen  Zylinderrohre an unsere Kunden und Partner geliefert. Zylinderrohre, die auf direktem oder indirektem Wege beim Hydraulikzylinderbau eingesetzt werden.

Um die Begriffe Hydraulik und Zylinder näher erläutern zu können, zitieren wir nachfolgend aus der Wikipedia:

Der Begriff Zylinder bezeichnet im technischen Bereich
  1. eine röhrenförmige Kammer, in der sich ein Kolben bewegt, wie er in Pumpen (Kolbenpumpen), Dampfmaschinen und Kolben-Verbrennungsmotoren eingesetzt wird. Ein solches Gerät kann einen oder mehrere Zylinder haben. Bei diesen Geräten wird die lineare Hin- und Herbewegung des Kolbens mittels eines Pleuels in eine rotierende Bewegung eines Rades oder einer Kurbelwelle umgewandelt (oder umgekehrt). Bei Verbrennungsmotoren mündet der Zylinder auf der einen Seite in das Kurbelwellengehäuse, auf der anderen Seite ist er geschlossen bzw. durch Ventile verschließbar. Bei Kolbendampfmaschinen und Gegenläufermotoren ist der Zylinder an beiden Seiten geschlossen und mit Ventilen versehen. (Siehe auch Zylinderlaufbuchse)
  2. in der Fluidtechnik (Hydraulik, Pneumatik) eine Antriebseinheit für lineare - seltener auch rotierende - Bewegungen. Die Bewegung des Kolbens wird über die Kolbenstange oder magnetischen Kraftschluss auf die zu bewegenden Teile übertragen. Die Herausführung der Kolbenstange aus dem Druckraum muss abgedichtet sein. Zu unterscheiden sind einfachwirkende und doppeltwirkende Zylinder (Arbeit wird nur in einer Richtung bzw. in beiden Richtungen verrichtet).
  3. ein rotierendes Teil von Maschinen, mit dem Druck auf ein Werkstück ausgeübt wird, oder das dem Werkstück durch Richtungsänderung Eigenschaften verleiht (z. B. im Kalander oder der Rotationszylinder einer Druckmaschine). Auch als Walze bezeichnet.

 

Möchten Sie über Aktualisierungen unserer Lagerliste informiert werden?
Dann klicken Sie bitte hier.

Langer Hydraulik - Piepersberg 18 - 42653 Solingen - www.zylinderrohre.de